Additional Information

attention open in a new window E-Mail

 

Essen und Trinken abfallarm verpackt

Natürlich muss man auch in der Schule essen.

 

  • Nehmt das Pausenbrot in einer Brotdose
    mit zur Schule und den Tee oder Saft in einer Trinkflasche.

Brotdose und Trinkflasche könnt Ihr über Jahre nutzen. Es fällt dadurch an keinem Schultag nur ein Krümelchen Abfall an.

Vielleicht einige Brotkrümel für die Spatzen auf dem Schulhof, aber das ist ja dann "Verwertung"!

  • So verpackt muss für die Frühstücksbrote weder die teure Alufolie noch Plastiktüten (schon wieder aus Erdöl) oder Butterbrotpapier müssen ständig neu gekauft und tagtäglich weggeworfen werden.

    (Tipp zur Getrenntsammlung: benutztes Butterbrotpapier muss, anders als eure alten Schulhefte - sind sie vollgeschrieben kommen Sie in die blaue Papiertonne -, über den Restabfall entsorgt werden.)

  • Wie der Abfallvergleich bei der Trinkflasche ausfällt,
    liegt ja auf der Hand!

  • Null Abfall mit der Trinkflasche gegen
    - wenn man es in Trikpäcken zählt -
    gegen so mindestens 180 leere Trinkpäcken.
    An jedem Schultag eines (wenn das man ausreicht ...).

 

Noch mehr Tipps

Hier gibt es noch viel mehr Tipps für einen abfallarmen und umweltfreundlichen Schulalltag.

In die Schule – munter, gesund und umweltfreundlich - so heißt es beim Umweltbundesamt!

 

 

Zuletzt aktualisiert: Samstag, 26. August 2017 12:08